Hier finden Sie uns

Rechtsanwalt Ulrich Lübbing Fachanwalt für Steuerrecht
Salzmarkt 14
87600 Kaufbeuren

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 

 

+49 08341 9083646+49 08341 9083646

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Automatisierter Informationsaustausch ab 2017

Für die Abgabe von Selbstanzeigen wird der Zeitkorridor  immer enger. Zugleich werden  Schwierigkeiten durch die verschärften Regelungen für Selbstanzeigen seit dem 1.01.2015 immer größer. Für eine solide vorbereitete Selbsanzeige sind in komplexen Fällen Bearbeitungszeiten von über einem Jahr von der Erteilung des Mandats bis zur Einholung aller Unterlagen und deren steuerlicher Aufbereitung und der Abklärung aller Beteiligten - gerade im Familienverbund - nicht selten!

 

Denn seit der Umsetzung der Anforderungen zum "Foreign Account Tax Compliance Act (US FATCA)" bei den Finanzinstituten ist nur wenig Zeit vergangen und nun erfolgt schon die Umsetzung der Anforderungen zur Erweiterung des Informationsaustauschs in 2015. Sie geht auf EU-Ebene sowie auf globaler Ebene (OECD-Informationsaustausch) mit Hochdruck in die Umsetzung:

 

21.7.2014: Die EU veröffentlicht einen Vorschlag für die Einführung eines "Automatic Exchange of Financial Account Information in Tax Matters (AEOI)"

29.10.2014:  50 Staaten und Jurisdiktionen zeichnen bei einem Treffen in Deutschland im Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine multilaterale Vereinbarung zum automatischen steuerlichen Informationsaustausch. Sie verpflichten sich, ab 2017 Daten zu Finanzkonten von Steuerpflichtigen, die in einem anderen Staat ansässig sind, an den betreffenden Staat zu übermitteln. Die Transparenz der Informationen und Daten stehen im Vordergrund.

15.7.2015: das Bundeskabinett beschließt zwei Gesetzentwürfe zum automatischen Informationsaustausch über Finanzkonten in Steuersachen mit den anderen EU-Mitgliedstaaten und Drittstaaten.

 

Die aktuellen gesetzlichen Regelungen zur Schaffung von Transparenz bei steuerlichen Auslandssachverhalten sind Ergebnis einer seit mehreren Jahrzehnten auf Ebene der OECD intensiv geführten Diskussion für einen internationalen Standard zum steuerlichen Informationsaustausch.  Die o.g. mehrseitige Vereinbarung v. 29.10.2014 verpflichtet die Vertragsparteien (Deutschland und 50 andere Staaten), die darin bezeichneten und für das Besteuerungsverfahren in den anderen Vertragsstaaten erforderlichen Informationen über Finanzkonten regelmäßig zu erheben und dem anderen Vertragsstaat automatisch (!) zu übermitteln.

 

Der Prozess zum automatischen Informationsaustausch wird mittlerweile von fast 100 Staaten unterstützt. Finanzinstitute müssen mit Stichtag 31.12.2015 den Altbestand ihrer Konten erfassen und ab dem 1.1.2016 bei Neukunden die steuerliche Ansässigkeit feststellen.

Der erste automatische Informationsaustausch von Daten soll im September 2017 erfolgen.

 

Allgemeine Informationen zu steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungenkönnen Sie unserem Infoblatt entnehmen.

 

Allgemeines Infoblatt Selbstanzeige ab 2015
Infoblatt Selbstanzeige neu ab 07 2015.p[...]
PDF-Dokument [40.2 KB]
Tipps zur Selbstanzeige
Was ist zu beachten? Welche besonderen Risiken bestehen?
Tipps Selbstanzeige 08-2015.pdf
PDF-Dokument [28.5 KB]